Nach Oben
BETTENRID läutet mit pfirsichfarbenen Highlights den Frühling ein. Bettwäsche mit floralen Print-Motiven, Deko-Kissen mit ausdrucksstarken Motiven sowie eine bunte Farbpalette an Frottier-Produkten zaubern den Frühling in das Zuhause. Für einen erfrischenden Start in die kommende Jahreszeit. 01_Bettenrid, Dekokissenhülle „Lama“ von Magma 30/50 cm, € 29,95 > zum Produkt 02_Bettenrid, Bettwäsche-Garnitur RID Essentials „Lago“ 135/200 cm, € 119,95 > zum Produkt 03_Bettenrid, Kissenbezug Decode by Luiz „Zero“ 80/80 cm, € 48 > zum Produkt04_Bettenrid, Bettdecke Decode by Luiz „Zero“ 135/200 cm, € 148 > zum Produkt 05_Bettenrid, Bettwäsche-Garnitur Bassetti „Atrani“135/200 cm, € 139 > zum Produkt 06_Bettenrid, „Plaid Melody" von Magma, 135/170 cm, € 139,95 > zum Produkt 07_Bettenrid, Dekokissenhülle „Madrid“ 40/40 cm, € 28,95 > zum Produkt 08_Bettenrid, Dekokissenhülle „Dena“ 45/45 cm, € 39,95 > zum Produkt 09_Bettenrid, Bettwäsche Rid Selection „Mare“ 135/200 cm, € 199,95 > zum Produkt 10_Bettenrid, Bettwäsche RID Essentials „Bea“ 135/200 cm, € 99,95 > zum Produkt 11_Bettenrid, Bettwäsche-Garnitur RID Essentials BW „Emma“ 135/200 cm, € 89,95 > zum Produkt 12_Bettenrid, Frottierserie Ab
EINE STADT, 80 BRANDS, EIN GEDANKE!DIE AUSSTELLUNG IN DREI HÄUSERN GEMEINSAM FÜR MÜNCHEN: Mit der Aktion KAUF LOKAL, die vom 11. bis einschließlich 23. März 2019 im HIRMER Stammhaus, bei BETTENRID und im SPORTHAUS SCHUSTER stattfindet, setzen die drei Münchner Familienunternehmen zusammen mit 80 Münchner Marken aus den Bereichen Mode, Handwerk, Genuss und Lifestyle ein eindeutiges Zeichen für den lokalen Handel und gegen die Vereinheitlichung der Innenstadt durch große Handelsketten. Gemeinsam machen si
KAUF LOKAL-Initiator David Thomas
KAUF LOKAL-Initiator David Thomas
von links nach rechts: Robert Walossek Geschäftsführer Bettenrid, Flori Schuster Geschäftführer Sporthaus Schuster, FrankTroch Geschäftführer HIRMER
von links nach rechts: Robert Walossek Geschäftsführer Bettenrid, Flori Schuster Geschäftführer Sporthaus Schuster, FrankTroch Geschäftführer HIRMER
Am 25. Januar gab die Günther Rid Stiftung für den bayerischen Einzelhandel bekannt, dass die Ausschreibung des Projekts „Digitalisierung für die Händlerschaft einer Stadt“ in diesem Jahr von Ingolstadt gewonnen wurde. In den Räumlichkeiten der Rid Stiftung in München trafen Vertreter der Stadt, der Wirtschaftsförderung (IFG), des Innenstadtvereins (IN-City e.V.) Ingolstadt sowie die Stiftungsvorständin Michaela Pichlbauer zum Coaching-Auftakt zusammen. Umsetzungspartner des Projektes ist elaboratum New Commerce Consul
V.l.n.r.: Judith Gebhart de Ginsberg, Geschäftsführerin IN-City e.V., Marko Söllner, Projektleiter elaboratum, Thomas Deiser, Vorsitzender IN-City e.V., Barbara Hamela, Projektmanagement IFG Ingolstadt, Michaela Pichlbauer, Vorständin Rid Stiftung, Prof. Dr. Klaus Gutknecht, Partner elaboratum, Christian Siebendritt, berufsmäßiger Stadtrat Ingolstadt.
V.l.n.r.: Judith Gebhart de Ginsberg, Geschäftsführerin IN-City e.V., Marko Söllner, Projektleiter elaboratum, Thomas Deiser, Vorsitzender IN-City e.V., Barbara Hamela, Projektmanagement IFG Ingolstadt, Michaela Pichlbauer, Vorständin Rid Stiftung, Prof. Dr. Klaus Gutknecht, Partner elaboratum, …
Michaela Pichlbauer, Vorständin Rid Stiftung
Michaela Pichlbauer, Vorständin Rid Stiftung
Kombinieren Sie Ihre decode by luiz Lieblingswäsche ganz nach Ihren persönlichen Wünschen: Ganz gleich ob ein kleines Kissen zum Bezug in Übergröße oder ein Bettwäsche-Set im Uni-Mustermix, bei decode by luiz haben Sie die individuelle Wahl. Stellen
Decode by Luiz: Style Ten
Decode by Luiz: Style Ten
Erfolgsgeschichten aus dem bayerischen Einzelhandel – Die Zukunft im Blick Die Günther Rid Stiftung für den bayerischen Einzelhandel schaut 2018 auf 30 Jahre zurück. Im Rahmen dieser Pressemitteilung stellen wir Ihnen die erste von vielen bayerische
Vater und Sohn: Thomas und Gregor Tretter
Vater und Sohn: Thomas und Gregor Tretter
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten