0 0

Sommerbettdecken

Juni, Juli, August – die Temperatur steigt und die Nächte werden heißer. Eine kühlende, leichte Sommerbettdecke kann in dieser Zeit für erholsamen Schlaf sorgen und ein angenehmes Schlafklima schaffen.

Leichte Sommerbettdecken für erholsame Nächte

Sommerbettdecken zeichnen sich durch ihre dünne Beschaffenheit aus, die sie von Decken für den Frühling, Herbst und Winter unterscheidet. Sie sind leichter, luftdurchlässiger und temperaturregulierend, was ein wohltuendes Schlafgefühl garantiert. Marken wie RID Selection, RID Essentials, Centa Star und Spessarttraum bieten speziell für heiße Sommernächte zugeschnittene Sommerbettdecken an.

Die richtige Sommerbettdecke finden

Nicht jede Sommerbettdecke ist gleich. Unterschiede bei Füllmaterial, Gewicht, Größe und Obermaterial spielen eine entscheidende Rolle bei der Wahl der richtigen Sommerdecke. Eine passende Sommerdecke sorgt für ein hervorragendes Schlafklima und unterstützt gesunden Schlaf.

Welches Material für Sommerbettdecken?

Das Material ist entscheidend für den Schlafkomfort. Eine dünne Sommerdecke kann aus verschiedenen Materialien bestehen:

  • Daunen: Daunenbettdecken bieten eine natürliche Leichtigkeit und exzellente Isolation. Sie sind besonders atmungsaktiv und sorgen für ein trockenes Schlafklima. Ideal für die warme Jahreszeit, da sie Feuchtigkeit ableiten und ein angenehmes Schlafklima schaffen.
  • Eiderdaune: Eiderdaunen sind die exklusivste und teuerste Daunenart, bekannt für ihre außergewöhnliche Leichtigkeit und hohe Isolationsfähigkeit. Sie bieten ein unvergleichliches Schlafklima. Eiderdaunen sorgen für angenehmen Schlaf in der warmen Jahreszeit, da sie Feuchtigkeit hervorragend abtransportieren und ein trockenes Schlafklima gewährleisten.
  • Baumwolle: Ein Allrounder, hautfreundlich, pflegeleicht und für Allergiker geeignet. Besonders 100% Bio-Baumwolle bietet natürlichen Komfort und ist umweltfreundlich. Baumwolle sorgt für ein angenehmes Schlafklima und ist ideal für Menschen mit sensibler Haut.
  • Leinen: Natürlicher Stoff mit kühlender Wirkung, langlebig und schmutzabweisend. Leinenbettdecken sind ideal für heiße Sommernächte, da sie Feuchtigkeit gut aufnehmen und ein trockenes Schlafklima fördern.
  • Seide: Anschmiegsam und perfekt in der Feuchtigkeits- und Temperaturregulierung, ideal für die heiße Jahreszeit. Seide ist leicht und sorgt für einen luxuriösen Schlafkomfort, da sie sowohl kühlend als auch wärmend wirken kann.
  • Mikrofaser: Besonders atmungsaktiv, robust und ideal für Rheumatiker und Allergiker. Mikrofaserbettdecken sind überdurchschnittlich haltbar und pflegeleicht. Sie bieten eine sehr gute Alternative zu natürlichen Materialien.
  • Kamelwolle: Kamelwolle ist besonders temperaturausgleichend und bietet sowohl wärmende als auch kühlende Eigenschaften. Sie ist weich, leicht und atmungsaktiv. Perfekt für heiße Sommernächte, da sie Feuchtigkeit reguliert und ein angenehmes Schlafgefühl garantiert.

Beim Kauf sollte die angegebene Wärmeklasse beachtet werden, die Auskunft über die Wärmeleistung der Decke gibt. Sommerbettdecken mit Oeko-Tex Standard garantieren die Freiheit von schädlichen Chemikalien.

Wärmeklassen für Sommerdecken im Überblick

Wärmeklasse 1 - Ultraleicht:

  • Beschreibung: Sehr leichte Decken, ideal für die heißesten Sommernächte.
  • Wärmeleistung: Minimal isolierend, bieten geringe Wärme.
  • Einsatz: Geeignet für sehr warme Schlafumgebungen oder Personen, die schnell überhitzen.


Wärmeklasse 2 - Extra Leicht:

  • Beschreibung: Leichte Decken, die sich für warme Sommernächte und Übergangszeiten eignen.
  • Wärmeleistung: Bieten eine geringe Wärmeleistung, verhindern Überhitzung.
  • Einsatz: Ideal für Personen mit durchschnittlichem Wärmebedarf im Sommer.


Wärmeklasse 3 - Leicht:

  • Beschreibung: Decken mit mittlerer Leichtigkeit, geeignet für etwas kühlere Sommernächte.
  • Wärmeleistung: Leicht isolierend, bieten mehr Wärme als ultraleichte und extra leichte Decken.
  • Einsatz: Perfekt für Personen mit höherem Wärmebedarf oder für Regionen mit wechselhaften Sommernächten.

Die richtige Größe für die Sommerdecke finden

Die Größe der Sommerbettdecke sollte gut überlegt sein. Für Kinder ab 3 Jahren eignet sich meist die Größe 100x135. Die Standardgröße 135x200 passt für Einzelbetten und Menschen bis 1,80 m Körpergröße. Kräftigere Personen oder größere Menschen sollten zu den Größen 155x200 bzw. 155x220 greifen. Die Abmessungen des Bettes sollten vor dem Kauf geprüft werden, um eine optimale Passgenauigkeit zu gewährleisten.

Pflegetipps für Sommerbettdecken

Regelmäßiges Auslüften im Freien sorgt für Frische. Ein mildes Waschmittel bei niedriger Temperatur trägt zur Hygiene und Langlebigkeit bei. Sommerbettdecken können an der Luft oder in einem Wäschetrockner mit großer Trommel getrocknet werden. Die Aufbewahrung sollte an einem trockenen, staub- und feuchtigkeitsgeschützten Ort erfolgen, idealerweise mit einer Hülle oder Tasche.

Optimal vorbereitet auf die Hitze: Mit der richtigen Auswahl und Pflege der Sommerbettdecke steht erholsamen Nächten nichts im Wege.

Pflegetipps für Sommerbettwäsche

Unsere Sommerbettwäsche aus den genannten Stoffen ist pflegeleicht. Sie kann bei 60 °C gewaschen werden, der optimalen Temperatur für Bettbezüge. Außerdem sind sie trocknergeeignet, sodass sie schnell wieder genutzt werden können. Sommerbettwäsche aus Jersey und Seersucker muss nicht gebügelt werden.

Filter