Nach Oben
Die Günther Rid Stiftung für den bayerischen Einzelhandel fördert seit vielen Jahren aktiv das Stadtmarketing in Bayern. Bereits seit 2010 gibt es die Seminarreihe „Know-how-Toolbox Stadtmarketing“. Die Seminarreihe liefert den Akteuren vor Ort die entscheidenden Werkzeuge, erfolgsversprechende Strategien sowie bewährte Beispiele aus der Praxis. Darüber hinaus fördert die Rid Stiftung den seit 2005 unter der Schirmherrschaft der Bayerischen Staatsregierung stattfindenden Stadtmarketingpreis. Beim Stadtmarketingpreis geht es um gute Ideen und Inhalte, nicht um Hochglanz-Auftritte. Nach zunächst 42 Anmeldungen schafften 37 Bewerber die erfolgreiche Qualifikation. Diese wurden im Vorentscheid genau unter die Lupe genommen, um dann in der Endrunde 12 Nominierte zu stellen. Am 12. Juli 2018 präsentierten die Nominierten im Festsaal des Bayerischen Wirtschaftsministeriums in München ihre Projekte. In den vier Kategorien wurde jeweils ein Gewinner ausgewählt, zusätzlich wurde ein Sonderpreis
©cima/A.Beier: Die glücklichen Gewinner des Stadtmarketingpreises.
©cima/A.Beier: Die glücklichen Gewinner des Stadtmarketingpreises.
©cima/A.Beier: Die festliche Verleihung der Preise.
©cima/A.Beier: Die festliche Verleihung der Preise.
Die Finalisten des Innovationswettbewerbes 'Handel im Wandel' 2018 stehen fest. Dieses Jahr gibt es erstmalig sieben statt wie bisher sechs Finalisten-Teams: Händler aus dem klassischen Einzelhandel sowie Start-ups sind dabei. Die Finalisten-Teams werden mit einem 5-monatigen Intensivprogramm bei der Weiterentwicklung ihrer Konzepte unterstützt. Sie erhalten ein individuelles Coaching durch UnternehmerTUM, Beratung durch elaboratum New Commerce Consulting und die BBE Handelsberatung, Sichtbarkeit in einem Netzwerk inno
Schaber Trachtenmode – individuelle Tracht
Schaber Trachtenmode – individuelle Tracht
RetailQuant – smarter Sensor für Datenerfassung im Einzelhandel
RetailQuant – smarter Sensor für Datenerfassung im Einzelhandel
Am 9. April startete das von der Günther Rid Stiftung für den bayerischen Einzelhandel initiierte Projekt „Digitale Einkaufsregion Würmtal“. Im Gräfelfinger Rathaus unterzeichneten die Bürgermeister_innen der teilnehmenden Gemeinden Gauting, Gräfelfing, Krailling, Neuried und Planegg sowie die Stiftungsvorständin Michaela Pichlbauer die Coaching-Vereinbarung. Umsetzungspartner des Projektes ist elaboratum New Commerce Consulting GmbH. Der lokale Einzelhandel, die Gastronomie und handelsnahe Dienstleister sehen sich auc
Die Bürgermeister_innen der teilnehmenden Gemeinden, die Vorständin der Rid Stiftung, das Beraterteam von elaboratum, Wirtschaftsförderer der Gemeinden und Vertreter der örtlichen Gewerbeverbände.
Die Bürgermeister_innen der teilnehmenden Gemeinden, die Vorständin der Rid Stiftung, das Beraterteam von elaboratum, Wirtschaftsförderer der Gemeinden und Vertreter der örtlichen Gewerbeverbände.
Die von den Würmtalgemeinden unterzeichnete Coaching-Vereinbarung.
Die von den Würmtalgemeinden unterzeichnete Coaching-Vereinbarung.
Vor 30 Jahren, am 3. März 1988, wurde die Günther Rid Stiftung für den bayerischen Einzelhandel offiziell genehmigt. Seitdem ermutigt die Rid Stiftung bayerische Einzelhändler_innen dazu, ihre Zukunft erfolgreich zu gestalten und an den vielfältigen, kostenfreien Förderprogrammen der Rid Stiftung teilzunehmen.Die Geschichte der Rid Stiftung beginnt lange vor ihrer Gründung: Im Jahr 1955 schließt der 26-jährige Günther Rid, der bereits in der Geschäftsführung des Unternehmens BETTENRID mitwirkt, seine Pro
"Wir wollen durch Einzigartigkeit in Qualität und Leistung ein Vorbild für den Einzelhandel sein und für die Gestaltung seiner Zukunft immer wieder Impulse geben." Dr. Günther Rid
"Wir wollen durch Einzigartigkeit in Qualität und Leistung ein Vorbild für den Einzelhandel sein und für die Gestaltung seiner Zukunft immer wieder Impulse geben." Dr. Günther Rid
Pressekonferenz zur Gründung der Rid Stiftung 1988: v.l.n.r. Prof. Dr. Bartho Treis, Prof. Dr. Gustav Kuhn, Prof. Dr. Dudo von Eckardstein, Alfons Zeller, Dr. Günther Rid, Klaus Subjetzki, Hubertus von Reumont, Prof. Dr. Franz Böcker.
Pressekonferenz zur Gründung der Rid Stiftung 1988: v.l.n.r. Prof. Dr. Bartho Treis, Prof. Dr. Gustav Kuhn, Prof. Dr. Dudo von Eckardstein, Alfons Zeller, Dr. Günther Rid, Klaus Subjetzki, Hubertus von Reumont, Prof. Dr. Franz Böcker.
Rid Zukunftskongress 2017
Rid Zukunftskongress 2017
"Handel im Wandel 2018" – Start der Bewerbungsphase Bereits zum vierten Mal suchen die Rid Stiftung und UnternehmerTUM, Zentrum für Innovation und Gründung an der TU München, im Rahmen des Innovationswettbewerbes 'Handel im Wandel 2018' innovative Geschäftsideen zur Stärkung des bayerischen Einzelhandels. Als Partner unterstützen dabei wieder: das bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, der HBE Handelsverband Bayern sowie die Industrie- und Handelskammern in Bayer
Rid Stiftung: Handel im Wandel
Rid Stiftung: Handel im Wandel
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten