Nach Oben
    Auf dem diesjährigen Rid Zukunftskongress wurden nicht nur die Ergebnisse aus 5 Jahren Innovations¬wettbewerb „Handel im Wandel“ vorgestellt, sondern vor allem wurde gezeigt, wie es MIT MUT & OPTIMISMUS im HANDEL in Bayern weitergeht. München. Die Günther Rid Stiftung für den bayerischen Einzelhandel veranstaltete zusammen mit ihren Kooperationspartnern, dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, dem Handelsverband Bayern (HBE) und den Industrie und Handelskammern in Bayern, am 24. Oktober 2019 im Sofitel Bayerpost in München den diesjährigen Rid Zukunftskongress unter dem Motto „MIT MUT & OPTIMISMUS HANDELN“.Rid Zukunftskongress 2019 „MIT MUT & OPTIMISMUS HANDELN“Den 450 Teilnehmer_innen wurden nicht nur eindrucksvolle Preisträger des Innovationswettbewerbs „Handel im Wandel“, der seit 2015 zusammen mit UnternehmerTUM, dem Zentrum für Innovation und Gründung an der TU München durchgeführt wird, vorgestellt, sondern durch eine breite Palette von praxistauglichen Beispielen wurde vor allem sichtbar, wie stark und wie innovativ der Einzelhandel in Bayern bereits ist. „Es gibt unglaublich innovative Einzelhändler und Einzelhändlerinnen. Wir sehen
    Impressionen vom Rid Kongress 2019.
    Impressionen vom Rid Kongress 2019.
    Bild links: Prof. Dr. Klaus Gutknecht (elaboratum GmbH), Michaela Pichlbauer (Vorständin der Günther Rid Stfitung für den bayerischen Einzelhandel), Roland Weigert (Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie)  Bild rechts: Mark Mast (Intendant und Chefdirigent der Bayerischen Philharmonie), Michaela Pichlbauer (Vorständin der Günther Rid Stfitung für den bayerischen Einzelhandel) und Pianistin Katharina Khodos
    Bild links: Prof. Dr. Klaus Gutknecht (elaboratum GmbH), Michaela Pichlbauer (Vorständin der Günther Rid Stfitung für den bayerischen Einzelhandel), Roland Weigert (Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie) Bild rechts: Mark Mast (Intendant und …
    Bild links: Prof. Dr. Dirk Funck (Beiratsvorsitzender der Rid Stiftung), Claudia Schlebach (IHK für München und Oberbayern), Prof. Dr. Klaus Gutknecht (elaboratum GmbH), Wolfgang Puff (Handelsverband Bayern), Helga Rid, Franz Müller (Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie), Joachim Stumpf (BBE Handelsberatung GmbH), Jens Hassler (Flughafen München GmbH), Sabine Hansky (unternehmerTUM GmbH), Michaela Pichlbauer (Vorständin der Günther Rid Stfitung für den bayerischen Einzelhandel) Bild rechts: Jens Hassler (Flughafen München GmbH) und Michaela Pichlbauer (Vorständin der
    Bild links: Prof. Dr. Dirk Funck (Beiratsvorsitzender der Rid Stiftung), Claudia Schlebach (IHK für München und Oberbayern), Prof. Dr. Klaus Gutknecht (elaboratum GmbH), Wolfgang Puff (Handelsverband Bayern), Helga Rid, Franz Müller (Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie), …
    Am 25. Januar gab die Günther Rid Stiftung für den bayerischen Einzelhandel bekannt, dass die Ausschreibung des Projekts „Digitalisierung für die Händlerschaft einer Stadt“ in diesem Jahr von Ingolstadt gewonnen wurde. In den Räumlichkeiten der Rid Stiftung in München trafen Vertreter der Stadt, der Wirtschaftsförderung (IFG), des Innenstadtvereins (IN-City e.V.) Ingolstadt sowie die Stiftungsvorständin Michaela Pichlbauer zum Coaching-Auftakt zusammen. Umsetzungspartner des Projektes ist elaboratum New
    V.l.n.r.: Judith Gebhart de Ginsberg, Geschäftsführerin IN-City e.V., Marko Söllner, Projektleiter elaboratum, Thomas Deiser, Vorsitzender IN-City e.V., Barbara Hamela, Projektmanagement IFG Ingolstadt, Michaela Pichlbauer, Vorständin Rid Stiftung, Prof. Dr. Klaus Gutknecht, Partner elaboratum, Christian Siebendritt, berufsmäßiger Stadtrat Ingolstadt.
    V.l.n.r.: Judith Gebhart de Ginsberg, Geschäftsführerin IN-City e.V., Marko Söllner, Projektleiter elaboratum, Thomas Deiser, Vorsitzender IN-City e.V., Barbara Hamela, Projektmanagement IFG Ingolstadt, Michaela Pichlbauer, Vorständin Rid Stiftung, Prof. Dr. Klaus Gutknecht, Partner elaboratum, …
    Michaela Pichlbauer, Vorständin Rid Stiftung
    Michaela Pichlbauer, Vorständin Rid Stiftung
    Der Rid Zukunftskongress und die Preisträger des Innovationswettbewerbes „Handel im Wandel 2018" Die Günther Rid Stiftung für den bayerischen Einzelhandel veranstaltete zusammen mit ihren Kooperationspartnern am 25. Oktober 2018 im Sofitel Bayerpost den diesjährigen Rid Zukunftskongress unter dem Motto „Inspiration & Leidenschaft für den Einzelhandel“. Abgerundet wurde die diesjährige Veranstaltung mit der Jubiläumsfeier zum 30-jährigen Bestehen der Rid Stiftung im Pop-up Hotel THE LOVELACE. Der diesjährige Rid Zukunft
    Rid Zukunftskongress im Sofitel München.
    Rid Zukunftskongress im Sofitel München.
    Michaela Pichlbauer, Vorständin Rid Stiftung
    Michaela Pichlbauer, Vorständin Rid Stiftung
    Am 9. April startete das von der Günther Rid Stiftung für den bayerischen Einzelhandel initiierte Projekt „Digitale Einkaufsregion Würmtal“. Im Gräfelfinger Rathaus unterzeichneten die Bürgermeister_innen der teilnehmenden Gemeinden Gauting, Gräfelf
    Die Bürgermeister_innen der teilnehmenden Gemeinden, die Vorständin der Rid Stiftung, das Beraterteam von elaboratum, Wirtschaftsförderer der Gemeinden und Vertreter der örtlichen Gewerbeverbände.
    Die Bürgermeister_innen der teilnehmenden Gemeinden, die Vorständin der Rid Stiftung, das Beraterteam von elaboratum, Wirtschaftsförderer der Gemeinden und Vertreter der örtlichen Gewerbeverbände.
    Die Günther Rid Stiftung für den bayerischen Einzelhandel veranstaltete zusammen mit ihren Kooperationspartnern am 18. Oktober 2017 im Sofitel Bayerpost den diesjährigen Rid Zukunftskongress unter dem Motto „EINZELHANDEL_reloaded“. Rund 400 Teilnehm
    Rid Zukunftskongress im Sofitel München
    Rid Zukunftskongress im Sofitel München
    * inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten