Schlank im Schlaf - Funktioniert das wirklich?

    Wer abnehmen möchte, für den gibt es eine große Anzahl möglicher Diät-Konzepte, wie beispielsweise die Kohlsuppen- oder Glyx-Diät um nur zwei zu nennen. Im Diäten-Dschungel klingt aber eine Diät zu schön um wahr zu sein – Schlank im Schlaf. Wie schön wäre es sich abends in die Bettdecke zu kuscheln und am nächsten Morgen entspannt und mit 2 Kilogramm weniger auf der Waage wieder aufzuwachen?! Diese Diät wird viel diskutiert – allen voran steht aber die Frage: Funktioniert das wirklich? Dr. Detlef Pape stellte zum ersten Mal das Diätkonzept in seinem Buch „Schlank im Schlaf“ im Jahre 2006 vor, welches sich laut ihm an alle Übergewichtige ab einem BMI von über 25 richtet.

    Gesunder Schlaf
    Gesunde Ernährung
    1. Gesunder Schlaf 2. Gesunde Ernährung

    Der Kern der Schlank im Schlaf-Diät

    Das Geheimnis bei dieser Diät liegt im Hormon Insulin. Nach kohlenhydrathaltigen Speisen, schüttet die Bauchspeicheldrüse verstärkt dieses Hormon aus, damit der Blutzucker abgebaut wird, dabei nimmt der Organismus diese Zuckermoleküle aus dem Blut auf, was die Fettverbrennung hemmt und die Fettspeicherung aktiviert. Somit sollte man auf eine ausgewogene Balance von Kohlenhydraten und Eiweißen achten.
    Beim Frühstück ist es erlaubt, so viel Kohlenhydrate wie man möchte zu sich zu nehmen. Brot mit Nougat-Nusscreme oder Marmelade und auch Müsli (aber ohne Milch) sind dabei erlaubt. Das Mittagessen sollte aus einer Mischung von eiweiß- und kohlenhydrathaltigen Speisen bestehen. Die wichtigste Mahlzeit am Tag stellt bei dieser Diät das Abendessen dar – da hier komplett auf Kohlenhydrate verzichtet werden muss und man nur Proteine zu sich nehmen darf. Fisch-, Fleisch- und Milchprodukte sind dabei für das Abendessen am Besten geeignet. Für den Erfolg der Diät dürfen auf keinen Fall Nudeln, Kartoffeln oder Brot Bestandteil des Abendbrots sein. Heute gibt es aber als gute Alternative bereits spezielles Low Carb Brot welches hauptsächlich aus Proteinen besteht.

    So sollten Sie Ihre Ernährung umstellen

    Zwischenmahlzeiten sind bei dieser Diät nicht vorgesehen und zwischen Frühstück und Mittagessen, sowie Mittag-  und Abendessen müssen mindestens 5 Stunden liegen, da in dieser Zeit der Körper Verdauen soll. Nur wenn sich der Heißhunger zwischendurch wirklich nicht bekämpfen lässt sind beispielsweise eine Scheibe magerer Kochschinken, ein Becher Hüttenkäse oder Thunfisch in der Dose erlaubt. Empfohlen wird, das Abendessen möglichst früh zwischen 17 und 19 Uhr zu sich zu nehmen. An Getränken sind Wasser und ungesüßte Heißgetränke wie Tee oder Kaffee erlaubt. Der Kern der Diät besteht darin, dass die Energie, welche für den nächtlichen Stoffwechsel nötig ist aus den Fettdepots genommen wird.

    Heute gibt es bereits viele Bücher, die sich mit der „Schlank im Schlaf“-Diät beschäftigen. Für jeden einzelnen ist es aber zunächst erstmal wichtig anhand seines eigenen BMI festzustellen, wie hoch die tägliche Kohlenhydratmenge ist, welche man zum Frühstück und Mittagessen zu sich nehmen darf. Darauf aufbauend kann man sich dann selbst seinen eigenen Ernährungsplan aufstellen. Die Diät lässt sich auch wunderbar in den Berufsalltag integrieren, da zum Mittagessen eine kohlenhydrathaltige Mahlzeit erlaubt ist. Die Diät hilft auch Ernährungsfehler, die sich im Berufsalltag einschleichen zu verbessern. Häufig lässt man bei Stress das Frühstück ausfallen, und nimmt dann aus Heißhunger schon vormittags viele ungesunde Zwischenmahlzeiten zu sich. Bei der Diät hingegen  wird ein ausgewogenes Frühstück empfohlen, welches durch die Kohlenhydrate lange satt macht. Häufig muss auch das Mittagessen schnell gehen und wird häufig im Stehen eingenommen. Empfohlen wird aber, sich Zeit für das Mittagessen zu nehmen und dieses vor allem im Sitzen zu genießen. Nach dem Feierabend möchte man sich häufig mit Schokolade und Chips belohnen, die man dann meist bei einem gemütlichen Fernsehabend mit einem guten Film zu sich nimmt. Bei dieser Diät sollte das Abendessen aber die letzte Mahlzeit sein, die dann wie beschrieben hauptsächlich Proteinreich sein sollte. Somit sollte man vor allem abends auf alles verzichten, was ungesund ist. Wie jede Diät bedarf auch diese einer gewissen Disziplin, denn ohne diese wird der Erfolg ausbleiben und die Frustration über den ausbleibenden Gewichtsverlust steigen, welche man dann wieder meist mit Schokolade und Gummibärchen bekämpft.

    Ganz ohne Sport geht es nicht

    Ganz ohne Bewegung funktioniert aber keine Diät, somit ist es wichtig neben der Ernährungsumstellung auch Sport in den Alltag zu integrieren. Vor allem Ausdauersport wie Schwimmen oder Joggen sind hier sehr geeignet. Wem das aber zu anstrengend ist oder wenn jemand nicht gerne alleine Sport macht, für den gibt es in den meisten Städten auch viele attraktive Sportmöglichkeiten. So kann man sich einer Walking-Gruppe anschließen, Teamsport wie Basketball oder Volleyball in einem Verein anfangen oder an Sportkursen in Volkshochschulen teilnehmen. Dort gibt es für jeden das richtige Angebot - von Pilates bis Qi Gong.

    Das perfekte Schlafsystem für eine erholsame Nacht

    Nach so einem ereignisreichen Tag fällt man dann sowieso müde ins Bett um Energie für einen neuen Tag zu schöpfen. Dann ist es nur wichtig, dass man sich in der Nacht richtig gut erholt und regenerieren kann. Hier spielt dann neben der nötigen Nachtruhe nur noch ein auf die individuellen Schlafbedürfnisse angepasstes Schlafsystem bestehend aus einer hochwertigen Matratze und Lattenrost eine wichtige Rolle. Ebenso wie eine Bettdecke die dem eigenen Wärmebedürfnis entspricht.

    * inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten