Rid Stiftung: "Erfolgsgeschichten – Aus dem bayerischen Einzelhandel – Band 1"

    Buchpräsentation & die Menschen hinter den Geschichten

    Die Günther Rid Stiftung für den bayerischen Einzelhandel veranstaltete anlässlich der Buchpräsentation "Erfolgsgeschichten – Aus dem bayerischen Einzelhandel – Band 1" ein Pressefrühstück mit Protagonisten und Protagonistinnen aus dem Buch. Die Händler und Händlerinnen, die aus ganz Bayern angereist waren, gaben sehr interessante Einblicke in ihre unterschiedlichen Geschäftsmodelle, ihre individuellen Herausforderungen und ihre erfolgreichen Unternehmensgeschichten. Die Rid Stiftung veröffentlicht laufend Erfolgsgeschichten, um die Innovationskraft des drittgrößten Wirtschaftssektors in Bayern exemplarisch sichtbar zu machen.

    Teilnehmer*innen bei der Buchvorstellung waren

    Catrin Graf
    Geschäftsführerin Graf-Dichtungen GmbH

    Richard Reidl
    Geschäftsführer Reidl GmbH & Co. KG

    Karin Stäbler
    Geschäftsführerin eatenet GmbH & ehem. Geschäftsführerin Reich Online Services

    Christian Bier
    ehem. Geschäftsführer Sporthaus Intersport Eisert

    Elisabeth Troidl & Gisela Westiner
    Stadtmarketinggemeinschaft NETZWERK NABburg

    Roman Heimbold
    Geschäftsführer atalanda

    Dieses Buch gibt es, weil Menschen handeln. Mit ihrem Tun schreiben Händlerinnen und Händler Lebensgeschichten ebenso wie Unternehmensgeschichten.

    MICHAELA PICHLBAUER, VORSTÄNDIN DER GÜNTHER RID STIFTUNG

    Bild links: Michaela Pichlbauer, Rid Stiftung im Gespräch mit Catrin Graf Bild rechts: Michaela Pichlbauer, Catrin Graf, Richard Reidl, Karin Stäbler, Christian Bier, Elisabeth Troidl, Gisela Westiner, Roman Heimbold

    Rid Stiftung Die Rid Stiftung fördert seit über 30 Jahren den mittelständischen bayerischen Einzelhandel mit hochwertigen, kostenfreien Fortbildungsprogrammen. Sie wurde 1988 von Dr. Günther Rid gegründet, der nicht nur BETTENRID zu einem über Bayerns Grenzen hinaus bekannten Fachgeschäft gemacht hat, sondern dessen Vision es war, die Existenz des mittelständischen Einzelhandels zu sichern und damit auch die Vielfalt der Stadtkultur zu erhalten.

    Pressemitteilung vom 31. Oktober 2022

    Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen


    * inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten